Der Mensch sucht unermüdlich, weil er Angst hat sich zu finden ........

 

 

Familienaufstellungen oder „systemische Aufstellungen.“

Jeder Mensch hat bewusst oder unbewusst viele Traditionen und Angewohnheiten aus der Familiengeschichte verinnerlicht, die je nach Situation auch zu Blockaden führen können. In den Aufstellungen, die in der Gruppe oder auch in Einzelarbeit möglich sind, können Verstrickungen in der Familie erkannt und gelöst werden. Alle Probleme des Lebens, egal ob am Arbeitsplatz, Krankheiten oder Konflikte, können so aufgestellt und bearbeitet werden.

 

Aus meiner Fortbildung habe ich ein paar Zeilen meines Lehrers Christoph Nitschke für Sie notiert:

 

.......Wir alle tragen bewusst oder unbewusst in uns Bilder von den Themen, die uns umtreiben. Die Besonderheit der systemischen Aufstellungen liegt darin, solche Bilder äußerlich im Raum erfahrbar zu machen, sie lebendig werden zu lassen und positiv zu verändern. Wir sind dann mit ihrer Hilfe "im Bilde", haben uns ein Bild von der bisherigen Situation gemacht und gewinnen ein neues Bild, das uns stärkt. ....

Der Weg zum Wesentlichen

Aufstellungen sind ein Weg, um in kürzester Zeit sichtbar zu machen:

- welche Tragweite in Problem hat

- was seine Hauptursachen sind

- was beim Umgang mit ihm bislang gefehlt hat

- welche Schritte zur Lösung führen und

- wie eine gute Lösung zum Wohl aller Beteiligten aussieht.

Darüber hinaus setzen Aufstellungen Lösungskräfte frei.

................

 

Näheres dazu bei Ines Bars unter Tel. 04761 - 5694